Rezension: Mut. Wie Kinder über sich hinauswachsen

In ihrem Buch „Mut. Wie Kinder über sich hinauswachsen.“ schreibt Nicola Schmidt ausführlich und spannend über dieses große Gefühl. Dabei beleuchtet sie das Phänomen „Mut“ von allen Seiten und beschreibt alle seine Facetten. Man erfährt viele interessante Dinge über die verschiedenen Arten von Mut. Mir hat vor allem das Bild von Mut als Muskel gefallen, den man trainieren kann.

Mut - Gespräche mit Kindern

Mut – Gespräche mit Kindern

Neben vielen Zitaten aus Kinderbüchern – dir mir persönlich sehr gefallen – kommen in einem Kapitel auch die Kinder selber zu Wort. Sie beschreiben, wovor sie Angst haben und was für sie mutig ist. Sehr interessant zu lesen.

Mut – ein großes Gefühl für Eltern und Kinder

Die Anregungen, wie wir als Eltern unser Kind begleiten können, sind immer respektvoll und orientieren sich an dem Gedanken, dass man seinem Kind auf Augenhöhe begegnet, es begleitet und gemeinsam wächst. Dabei betont die Autorin, die wichtige Rolle des Vorlesens und der Natur in der kindlichen Entwicklung.
Grundlegend ist unser Vertrauen in die Kompetenz der Kinder. Von Anfang an.

Neben allen inhaltlichen Punkten gefällt  mir das Buch auch optisch sehr gut. Es besitzt ein klares Layout und sehr schöne Fotos. Hier hat sich der Verlag gemeinsam mit der Autorin sehr viel Mühe gegeben und ein rundum gelungens Buch herausgebracht.

Fazit

„Mut“ ist ein unglaublich spannendes Buch geworden, mit vielen tollen Anregungen und Ideen. Ich konnte es beim Lesen kaum aus der Hand legen. Das Buch macht Lust darauf, mit den Kindern loszuziehen und unsere Mutmuskel gemeinsam zu trainieren.

2014-10-30 11.34.06

Nicola Schmidt. Mut. Wie Kinder über sich hinauswachsen. Beltz Nikolo 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.