Über uns

Was soll das hier? 

Die Debatte um Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird häufig in den Medien geführt. Von Menschen, die selber keine Kinder haben. Oder einen Partner, der nicht erwerbstätig ist. Oder von denjenigen mit Kindermädchen und Privatschulgängern. Von Menschen, die häufig nicht mitten drin stehen im normalen Arbeitsalltag. Das ärgert uns. Dazu kommt das Image, dass erwerbstätige (Mütter) Rabenmütter sein müssten. Eine bindungsorientierte Elternschaft sei mit Erwerbstätigkeit nicht vereinbar, hörten wir oft. Auch das ärgert uns – denn wir kennen und leben das anders.

Wir können arbeiten, lange stillen und tragen, familienbetten, mit unseren Kindern auf Augenhöhe leben, ihre Bedürfnisse beachten und uns selbst nicht aus den Augen verlieren. Ohne Hexenwerk und Zauberei. Denn auch das hören und lesen wir oft: Dass das geradezu nach Selbstaufgabe und Verzicht schreie. Auch das ärgert uns.

Der Vereinbarkeitsblog: Das sind wir

Vereinbarkeitsblog – Sabrina (li) & Uta (re)

Wir leben AP, wir geben uns dabei selbst nicht auf. Bindungsorientierte Elternschaft ist ein Lernprozess, Erwerbstätigkeit gehört für uns dazu.

Wir können das unter einen Hut kriegen (mal mehr, mal weniger gut), ohne uns selbst aufzugeben oder unsere Partnerschaften zu gefährden. Wir wollen anderen Familien Mut machen, welche Möglichkeiten es gibt, mit Organisationstricks, mit Tipps, und Anregungen. Den passenden Weg muss jede Familie allein bewältigen.

Was gibt es hier zu lesen? 

  1. Tipps und Erfahrungsberichte aus dem normalen Arbeitsalltag.
  2. Organisationshilfen und Denkanstöße zu einem bewussten Miteinander innerhalb der Familie.
  3. Anregungen, um mit Familie, Arbeitgeber oder Freunden zu diskutieren.
  4. Ab und an lassen wir auch persönliches heraus, wenn es mal nicht so rund läuft im Alltag. Denn auch das gehört dazu.

Es geht vor allem darum, nicht perfekt zu sein – sondern authentisch und echt.


Kontroverse Posts

Im Sinne: Viel diskutiert, viel kommentiert, häufig verlinkt & besucht?

#1 #regrettingmotherhood – die Lesesammelung

#2 Das böse Stillen

Erwähnungen in der Presse

Politisches

  • geladene Gäste zum politischen Bloggertalk vom Familienministerium NRW (Oktober 2016)
  • geladene Sachverständige zur Enquetekommission „Familien und Glück“ des NRW-Landtags (November 2015)

An wen richten wir uns?

An euch. An interessierte Väter und Mütter, Schwestern, Tanten, Onkel, Brüder, Nichten und Neffen. An Arbeitgeber, die sich in die Bedürfniswelt ihrer Arbeitnehmer hineinversetzen möchten. An politisch Interessierte. An jeden, der im täglichen Familienhamsterrad über den Tellerrand schauen mag – um zu gucken, wie es anderen Familien so geht.

 


Für Presse & Kooperationsanfragen: Presseinformationen & das MediaKit befinden sich HIER. Bitte beachte – wir machen quasi nie Produktvorstellungen, kooperieren aber gerne mit Vertretern aus Politik, Medien und Wissenschaft, wenn es thematisch sinnvoll ist. Sprecht uns gerne an!


Noch Fragen? Mail uns: kontakt@vereinbarkeitsblog.de