Rezension: Muttergefühle. Gesamtausgabe

Rike Drust beschreibt in ihrem Buch „Muttergefühle. Gesamtausgabe“ ungeschminkt , was es für sie bedeutet, Mutter zu sein. Dabei geht es um das überschäumende Glück genauso wie um Schuldgefühle und Neid auf den Partner. Damit ist ihr eine spannende Lektüre gelungen, der uns einen umfassenden Einblick in das Leben vieler Mütter gibt.

Gesamtausgabe?

Das Buch ist sehr persönlich gehalten und das ist auch gut so. Denn meiner Meinung nach ist der Titel eher irreführend. Denn es handelt sich hierbei vielleicht um die Gesamtausgabe der Muttergefühle der Autorin (was ich aber auch bezweifle, denn seit ich Mutter bin, haben sich immer wieder neue Gefühle eingestellt). Aber es ist mit Sicherheit keine Gesamtausgabe aller Muttergefühle. Denn die sind genauso verschieden wie jede Mutter und jedes Kind. Und sie verändern sich mit jedem Kind und mit jeder Altersstufe.

Mir gefällt die Ehrlichkeit, mit der Rike Drust ihre Gefühle und Erfahrungen beschreibt. Dabei schreibt sie am Ende jeden Kapitels auf, was ihr in der jeweiligen Situation hilft und welche Strategien sie verfolgt, um damit umzugehen.

Mir gefällt aber auch die offene Haltung der Autorin anderen Müttern gegenüber. Denn sie wendet sich konsequent gegen mütterliche Grabenkämpfe und vertritt die Haltung, dass jede Mutter ihren eingenen Weg finden muss.

Mir gefällt vor allem die konsequent feministische Grundhaltung, die den Vater ebenfalls in den Blick und die Pflicht nimmt und auch ganz klar Position zu den immer noch herrschenden Schwierigkeiten bezieht, die Vereinbarkeit kompliziert machen.

Natürlich hat sich bei der Lektüre auch Widerspruch bei mir geregt, denn es gibt einige Themen, die ich anders sehe, als die Autorin. Hier unterscheiden sich unsere Muttergefühle voneinander. Aber das ist ok, denn Muttergefühle sind ja wie gesagt individuell.

Mir jedenfalls hat das Buch gut gefallen und ich habe es gerne gelesen (übrigens meist, während ich meinen kleinen Sohn in den Schlaf begleitet habe). Daher kann ich es nur empfehlen.

Rike Drust: Muttergefühle. Gesamtausgabe, München 2011

Muttergefühle. Gesamtausgabe

Muttergefühle. Gesamtausgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.