Weitermachen

Wenn uns das schlimmste aller Gefühle packt,

wenn das Tal nicht endet,

wenn das Aufstehen schwer fällt,

wenn es nie wieder hell zu werden scheint,

wenn sich niemand für dich zu interessieren scheint,

Weitermachen

weil das Gefühl vorbei geht,

weil jedes Tal endet,

weil es immer wieder kleine Sonnenstrahlen gibt,

weil es auch irgendwann wieder bergauf geht,

weil es bestimmt jemanden gibt, dem du wichtig bist.

Weitermachen

für die Lichtblicke im Leben,

für die Menschen, die sich für dich interessieren,

für den nächsten Gipfel,

und vor allem für die Kinder.

Dieser Text entstand nach dem Tod von Johannes Korten, an dessen Mutmachparade wir uns beteiligt haben. Wir wünschen seiner Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft und Menschen, die für sie da sind. Einen Grund weiterzumachen.

Es scheint gerade eine dunkle Zeit zu sein, es passiert so viel Schlimmes. Manche zerbrechen daran. Das möchte ich nicht. Ich möchte weitermachen, auch wenn es gerade nicht so schön ist. Zum Glück bin ich gesund und kann noch sehen, wofür ich weitermachen möchte.

Ich wünsche allen Menschen, die an Depressionen erkrankt sind, dass sie jemanden haben, für den sie weitermachen wollen. Oder etwas. Bis sie wieder sehen können, dass sich das Leben lohnt.

Uta
Mutter von zwei, Lehrerin, Stadtmensch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stille.