Interview: Väter und Vereinbarkeit

Das Interview zu Feminismus und Mutterschaft  von glücklichscheitern hat uns dazu inspiriert.Viele Mütter haben sich dort geäußert, von ihren Ideen und Auffassungen über Feminismus und Mutterschaft gesprieben. Und die Väter, was ist mit denen? Halter ihr Männer euch raus – ist Feminismus überhaupt ein Thema für den modernen Mann von heute?

Nur möchten wir gerne die Väter fragen

  • Wie viele Kinder hast du?
  • In welchem Bereich bist du tätig?
  • Wie siehst du dich als Vater?
  • Was bedeutet Vereinbarkeit für dich?
  • Hast du Elternzeit genommen? Wenn ja, wie lange? Welche Erfahrungen hast du gemacht?
  • Welche Rolle möchtest du im Leben deiner Kinder spielen?
  • Wie stellst du dir deine Partnerschaft in Bezug auf die Aufteilung von Familien- und Erwerbsarbeit vor?
  • Wie sieht die Realität aus?
  • Was würdest du dir von deinem Arbeitgeber/der Politik/der Gesellschaft wünschen?

Wir sind gespannt auf eure Antworten auf euren Blogs, in unseren Kommentaren oder per Mail an kontakt@vereinbarkeitsblog.de. Auch gerne bei Twitter unter #stillendeVaeter


 

Bernd hat unsere Fragen für sich beantwortet. Hier gehts zu seinem Blog und dem Beitrag: Papabraegel. Danke dafür!

Ein Gedanke zu „Interview: Väter und Vereinbarkeit

  1. Pingback: Blogparade zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.