Allgemein, Rezensionen & Lektüre
Kommentare 7

Rezension: Schlaflos. Sarah Moss

Ein Roman auf dem Vereinbarkeitsblog? Passt das? – Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Zwar habe ich schon einige Romane rund um Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelesen, doch waren diese meist eher seicht und beschrieben das Thema klischeehaft.

Doch dann bin ich auf eine Besprechung des Romans Schlaflos von Sarah Moss gestoßen. Umstandslos lobt das Buch und so habe auch ich es bestellt und gelesen.

Die Story

Anna, eine Historikerin, die sich mit der Geschichte der Kindheit im 18. Jahrhundert beschäftigt, zieht mit ihrer Familie auf eine kleine Insel vor der schottischen Küste. Dort erforscht ihr Mann Giles Vögel, während Anna versucht, ihr Buch zu Ende zu schreiben und sich gleichzeitig um die beiden Söhne (2 und 7 Jahre) und den Haushalt zu kümmern. Als sie dann noch im Garten auf die Knochen eines Babys stößt, gerät ihr Leben noch mehr durcheinander.

Vereinbarkeit

Anna und Giles haben beide in Oxford studiert und akademisch gearbeitet, aber während Giles seine Karriere zielstrebig weiter verfolgt, reibt sich Anna an der Vereinbarkeitsproblematik auf. Dabei ist sie zwischen ihren akademischen Ambitionen und den Ansprüchen, die sie und ihr Umfeld an sie als Mutter stellen hin- und hergerissen. Sarah Moss lässt uns an Annas Alltag teilhaben, an Haushalt, Kinderbetreuung und vor allem an ihrer Müdigkeit.

Schlaflos

Der Titel steht für das Phänomen, was vermutlich alle Mütter kennen. Anna ist müde – dauernd. Denn ihr kleiner Sohn wacht nachts schreiend auf und ihr Mann bleibt liegen, auch wenn sie versucht, ihn zu wecken. Und wenn der kleine mal schläft, dann hat der große Sohn Albträume. Schlaf ist jedenfalls, wie bei vielen Müttern, Mangelware.

Fazit

Das Buch ist wirklich spannend, ich konnte Annas Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen mit allen ihren Widersprüchen. Und die Geschichte ist interessant und intelligent erzählt. Auf jeden Fall ein empfehlenswerter Roman.

Sarah Moss. Schlaflos. Mare Verlag, Hamburg 2013.


 

Verlosung

Wir verlosen ein Exemplar des Buches Schlaflos in Kooperation mit dem Projekt Stillen bei Erwerbstätigkeit der AFS – Arbeitsgemeinschaft freier Stillgruppen. Das Projekt unterstützt Frauen, die Stillen und Arbeiten vereinbaren wollen mit Informationen und Beratung. Weitere Informationen zum Projekt und Erfahrungsberichte findet ihr hier.

Teilnahmebedingungen

Ihr könnt maximal drei Lose bekommen.

  1. Ein Los, indem ihr hier unter dem Post kommentiert.
  2. Ein Los, indem ihr die Facebook-Seite von Stillen bei Erwerbstätigkeit liked und dort unter dem Gewinnspielpost kommentiert.
  3. Ein Los, indem ihr die Facebook-Seite des Vereinbarkeitsblog liked und dort unter dem Gewinnspielpost kommentiert.

Das Gewinnspiel endet am 15. Dezember um 24.00 Uhr. Der Gewinner wird hier auf dem Blog und auf den Facebook-Seiten vom Vereinbarkeitsblog und Stillen bei Erwerbstätigkeit bekannt gegeben.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung des Gewinns nicht möglich. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder einem anderen Unternehmen.

 

 

7 Kommentare

  1. Also ich möchte erst mal ein Los ziehen, indem ich hier kommentiere. Andere gute Bücher in Romanform mit nachvollziehbarer Beschreibung von Mutterschaft:
    Anna Katharina Hahn: Kürzere Tage
    Allison Person: Working Mum (ja, genau das, was verfilmt wurde – Film hab ich nicht gesehen – das Buch fand ich sehr gut)
    Kate Long: Handbuch für Rabenmütter

  2. Sandra sagt

    ich würde es sehr gerne lesen! Zwar arbeite ich nur ganz normal, mit einer Tochter von 15 monaten und einem Dauernachtschichtler als mann, der prinzipiell liegen bleibt, aber die story hört sich sehr vertraut und lesenswert an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.