Rezension: Mutter. Sein. von Susanne Mierau

[Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links – klickt doch bitte ab und an mal drauf, damit wir einen Kaffee trinken gehen können, ja? Danke!]

Dieses Buch stand schon eine Weile in meinem Regal, bevor ich Zeit gefunden habe, es zu lesen. Aber jetzt habe ich es getan – zum Glück.

Inhalt

Susanne Mierau schreibt über das Muttersein. Über die Zwänge und Erwartungen, die damit verbunden sind und darüber, woher diese kommen.

Dabei plädiert sie dafür, dass wir uns von diesen Zwängen und Erwartungen frei machen und unseren eigenen Weg finden, Mutter zu sein. Ganz so, wie es sich für uns gut und richtig anfühlt.

Und sie plädiert genauso dafür, dass wir anderen Müttern ihren eigenen Weg zugestehen. Ganz so, wie es sich für sie gut und richtig anfühlt.

Dabei legt sie ihren Fokus auf die Bedürfnisse, die Mütter haben und darauf, wie diese Bedürfnisse mit denen der Kinder vereinbart werden können. Sie zeigt individuelle Lösungen auf und ermutigt uns, unsere eigene Lösung zu finden.

Fazit

Mutter. Sein. ist ein empowerndes Buch, es macht Mut und gibt Kraft. Ein gutes Geschenk für alle Mütter. Daher kann ich die Lektüre nur empfehlen.

Uta
Mutter von zwei, Lehrerin, Stadtmensch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.