Familien-Freitag: Geht zu Fuß

Fahrt ihr auch so viel mit dem Auto? – Natürlich, das geht ja auch schneller.

Ich habe das zu Fuß gehen für mich entdeckt. Einfach mal das Kind zu Fuß vom Kindergarten abholen.

Das hat viele Vorteile:

Zum einen bekomme ich Bewegung und kann dabei meine Stresshormone abbauen.

Dann tanke ich Sonne, was meinem Vitamin D-Haushalt unglaublich gut tut.

Aber vor allem komme ich wieder in Kontakt zu mir selbst und zu meinem Kind. Auf dem Weg zum Kindergarten habe ich Zeit, meinen Gedanken nachzuhängen und mich auf mein Kind zu freuen. Auf dem Rückweg kann ich mit meinem Kind gemeinsam Zeit verbringen, in Pfützen springen oder durch Laubhaufen laufen, wir können uns gegenseitig von unserem Tag erzählen und haben gemeinsame Zeit, um unsere Verbindung wieder zu festigen.

Natürlich könnte ich für die Bewegung auch mein Kind zum Sportkurs und mich ins Fitness-Studio schleppen, aber da fehlt die Beziehung. Wir können auch im Auto reden, aber da sitzt mein Kind hinten und ich vorne. Mir ist das zu unpersönlich.

Vielleicht findest du auch einen Weg, den du mit dem Auto fährst, der aber auch zu Fuß zu bewältigen ist.

Tipps für Stressfreiheit: Plane Zeit ein. Pack das Smartphone weg. Zieh dein Kind und dich angemessen an (Herbst: Regensicher!), das spart ungemein Nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.