Familienalltag
Kommentare 1

Die beste Mutter

Die beste Mutter: Geduldig soll sie sein, allzeit liebe- und verständnisvoll. Dabei aber bitte klare Regeln aufstellen, damit sich die Kinder frühzeitig daran gewöhnen. Sie darf auf gar keinen Fall laut werden oder negative Emotionen zeigen, sollte aber dabei jederzeit authentisch sein. Außerdem sollte sie den Haushalt im Griff haben, arbeiten gehen und das Kind gleichzeitig zu Hause selber betreuen.

Sie sollte das Kind auf jeden Fall stillen, aber nicht zu lange, das ist auch wieder nicht gut. Sie sollte ihr Kind zum PEKIP/Yoga/Ballett/Frühenglisch/Musikunterricht/Zeichenkurs fahren und dabei darauf achten, dass es seine Kreativität auch im freien Spiel ausleben kann.

An uns Mütter werden viele Erwartungen herangetragen, die sich oft widersprechen oder sogar ausschließen und die wir unmöglich alle erfüllen können. Zum Glück müssen wir das auch nicht.

Denn wir sind auch so die beste Mutter für unser Kind.

Denn ich bin überzeugt, dass jede Mutter jederzeit ihr Bestes gibt für ihr Kind.

Deswegen ist jede Mutter die Beste.

Auch Du.

1 Kommentare

  1. Lieben Dank für diesen kleinen Post.
    Den habe ich am heutigen Tag wirklich gebraucht.

    Man kann nicht alle Ansprüche erfüllen, auch die eigenen nicht. Und Emotionen zeigen ist menschlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.