Familienalltag
Schreibe einen Kommentar

#wmdedgt vom 05. August 2016

Kurz nach 7:00 Uhr klingelt der Wecker .. Naja eher der Hund. Die Kinder machen Ferien bei der Oma, der Mann ist schon in der Arbeit. Ich quäle mich aus dem Bett, lasse den Hund raus – der guckt wenig begeistert, denn es REGNET. Und der Herr kann Wasser von oben nicht leiden.

Ich mag das aber, das Nass von oben – und setze beim morgendlichen Duschen erstmal das halbe Bad unter Wasser. Mist verdammter. Das Frühstück habe ich mir dann aber redlich verdient, als endlich alles wieder trocken gelegt ist.

 


Bittere Lektion übrigens: Wer wochenlang Husten und Schmerzen ignoriert, nimmt dann irgendwann mal ne Runde Tabletten zum Frühstück. Nicht sonderlich empfehlenswert….

So gegen 9 sitze ich dann am Schreibtisch. Und da bleibe ich bis gegen 1. Dann fix Küche aufräumen, Hund in den Regen schubsen, Wäsche aufhängen und zusammenlegen… Das ganze Haus ist fast unheimlich still.

Das Mittagessen wird aus Versehen lowcarb, aber lecker. Improvisiertes aus dem Kühlschrank ist immer noch am leckersten, auch wenn es nicht sonderlich stylisch aussieht…


Zurück an die Arbeit, Kopfhörer drauf und zwischendurch die Zeit nicht vergessen: ich bin um 6 verabredet. Essen, trinken und ratschen, das ist der Plan. Bis dahin arbeite ich mich aber durch meinen Auftragsstapel. Stück für Stück wird er weniger. Gaaaaaanz langsam.

16:59 – Feierabend für heute

Um 5 überlege ich ernsthaft, noch vorher einen Espresso zu trinken (oder zwei), weil die Müdigkeit schon wieder zuschlägt. Meine Augenringe bekomme ich jedenfalls nicht überschminkt, aber ging auch so ?

Und Zack, sitzen wir beim Inder in der Stadt und futtern uns durch köstliche kleine Gerichte. Das schreit im Anschluß direkt nach Staftspaziergang und Eis auf die Hand – der Regen hat endlich aufgehört und Regensburg ist nachts richtig nett.

Wir landen letztlich in einem Pub mit dem netten Namen „Jag deine Eltern nicht vom Hof“, eine Liveband spielt und das Strongbow ist hier auch lecker.

Müde (Augenringe!), aber glücklich. Gegen 2 wieder daheim und erstaunt, wie lange wir tatsächlich unterwegs waren …

Kategorie: Familienalltag

von

Hy, hier schreibt Sabrina. Als freiberufliche Texterin sorge ich für digitale Inhalte - von der Webseite bis zum E-Book. Beruflich und privat sind SocialMedia mein Ding. Ganz privat bewege ich mich im AP-Umfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.