Rezensionen & Lektüre
Schreibe einen Kommentar

Rezension: Erziehung prägt Gesinnung

[Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links – klickt doch bitte ab und an mal drauf, damit wir einen Kaffee trinken gehen können, ja? Danke!]

Herbert Renz-Polster, der bekannte Kinderarzt, hat ein Buch über Rechtsautoritarismus geschrieben. Ein Versuch zu erklären, wieso rechtspopulistische Strömungen und Parteien seit einiger Zeit so viel Zulauf haben.

Ein wichtiges Thema

Das Thema ist hochaktuell und meiner Meinung nach extrem wichtig. Wie konnte der weltweite Rechtsruck entstehen und was kann man dagegen tun?

Um diese Fragen zu beantworten, nimmt der Autor uns mit auf eine Reise durch die Welt und die Zeit. Er legt den Fokus auf die Kindheit, denn dort werden wichtige Weichen gestellt für das weitere Leben.

Kindheit weltweit

Und diese Kindheiten sind oft nicht schön. Gewalt und strenge Regeln sind immer noch weit verbreitet. Die Bedürfnisse der Kinder werden oft nicht gesehen. So ist es immer noch häufig so, dass Babys und Kinder als manipulativ und „Tyrannen“ gesehen werden, denen man mit Strenge und Härte begegnen müsse.

Und genau hier liegen die Wurzeln des Autoritarismus.

So eröffnet er eine neue Perspektive auf das Phänomen Rechtspopulismus und Autoritarismus und bereichert meiner Meinung nach damit die Diskussion um diese Themen sehr. Denn er zeigt Zusammenhänge auf, die bislang nicht oder nur kaum betrachtet wurden. So können neue Lösungen gesucht werden.

Fazit

Ein wichtiges Buch. Stellenweise hat mich die Lektüre verstört (beim Blick auf Kindheit weltweit), denn ich habe erkannt, dass es eben viele Prägungen gibt, die Autoritarismus begünstigen und dass viele davon allgemeingesellschaftlich akzeptiert sind. Hier gibt es noch viel zu tun. Daher ist das Buch unbedingt empfehlenswert. Für Eltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen und vor allem auch für Politiker*innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.