Erziehen ohne Schimpfen-Challenge Vorbereitung #eos21

21 Tage ohne Schimpfen. Das ist eine Challenge von Nicola Schmidt aus ihrem Buch Erziehen ohne Schimpfen. Und es ist mein Ziel für die nächsten drei Wochen.

Warum mache ich das?

Ich nehme an dieser Challenge teil, weil es mir viel zu oft passiert, dass ich meine Kinder und meinen Mann anmotze, meckere und schimpfe. Ich werde dann richtig laut. Und hinterher tut mir das leid. Der Familienfrieden ist nachhaltig gestört. Die Angemotzten sind wütend oder traurig und ich selber fühle mich auch nicht besser sondern schlechter.

Natürlich könnte ich mich einfach entschuldigen. Aber ich will mehr. Ich möchte mich nicht hinterher entschuldigen, sondern vorher anders handeln. Ich möchte gelassener werden und weniger Schimpfen.

Was erhoffe ich mich davon?

Ohne Schimpfen – so stelle ich mir das vor – wäre unser Familienleben friedlicher und harmonischer. Nicht konfliktfrei, von FriedeFreudeEierkuchen rede ich nicht. Aber wir würden Konflikte konstruktiver angehen. Mit mehr Respekt voreinander. Denn Schimpfen und Meckern ist nicht respektvoll. Es ist aggressiv. Und das möchte ich nicht mehr.

Und wie soll das konkret gehen?

Ich habe mir zur Vorbereitung Listen gemacht. Eine, in der ich meine Trigger aufschreibe, also wann ich am ehesten schimpfe. Eine andere Liste mit Strategien gegen den Stress. Was kann ich tun, um gar nicht erst so gestresst zu werden, dass ich anfange zu Meckern?

Was kann ich tun, wenn ich gestresst bin? Eine unvollständige Liste

Außerdem eine Liste mit hilfreichen Sätzen, die ich z. B. in Nicolas Buch gefunden habe. Diese Sätze lese ich täglich durch, um Alternativen zum Meckern zu lernen.

Formulierungshilfen

Dann habe ich noch eine Liste mit Büchern, die ich während der Challenge lesen möchte und eine Liste, die meine Glaubenssätze enthält, die mich vielleicht vom Ziel abbringen können.

Macht ihr mit?

Ich werde hier auf dem Blog, bei Facebook und instagram über meine Challenge berichten. Aber ich suche noch Menschen, die auch bei der Erziehen ohne Schimpfen-Challenge mitmachen. Zusammen geht es einfacher. Wir könnten uns gegenseitig bestärken. Kommentiert doch gerne hier unter dem Post oder auf Facebook und instagram mit dem Hashtag #eos21

2 Gedanken zu „Erziehen ohne Schimpfen-Challenge Vorbereitung #eos21

  1. Claudia

    Das ist eine tolle Idee! Wann geht es los?
    Auch deine Listen finde ich gut, solche mach ich mir auch. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber ich bin so oft von meinem eigenen Gemecker genervt. Das muss ein Ende haben. Zwar habe ich im Moment sehr viel um die Ohren, da weiß ich nicht wie gut ich das schaffe, aber so ist das Leben eben.

    Liebe Grüße
    Claudia

    • Uta

      Hallo Claudia,
      Schön, dass Du dabei bist. Du kannst jederzeit loslegen. Ich habe bereits begonnen und im Newsletter und der Facebook – Gruppe läuft die Challenge seit 2 Tagen. Da kannst Du bestimmt noch einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.