Ideen für Paarmomente #3: gemeinsame Hobbys

Zeit mit dem Partner muss nicht immer nur daraus bestehen, sich tief in die Augen zu schauen. Man kann auch gemeinsam etwas tun. Gemeinsame Hobbys liefern Gesprächsstoff, bieten Zeit, die man miteinander verbringt und sorgen für ein Gefühl von Verbundenheit. Daher bin ich sehr froh, dass es Hobbys gibt, die meinem Mann und mir gefallen.

Yoga

So gehen mein Mann und ich seit kurzer Zeit gemeinsam zum Yoga. Freitag abends, zwei Stunden. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass wir eine Zeit haben, die wir gemeinsam verbringen und dabei etwas tun, was uns beiden Freude macht.

Dadurch tauschen wir uns darüber aus, kommen ins Gespräch. Und das gemeinsame Interesse bringt uns einander näher.

Nachteil ist, dass wir einen Babysitter brauchen. Da wir aber mit den Großeltern in einem Haus wohnen und der Große ja schon wirklich groß ist, haben wir da nicht so viele Probleme.

Gartenarbeit

Ein anderes Hobby ist unser Garten. Denn auch da tauschen wir uns erst aus, was wir machen wollen, welche Pflanzen wir anschaffen, wo wir sie hinsetzen, wer was macht. Und dann tun wir es gemeinsam. Und dabei können auch die Kinder mitmachen bzw. parallel im Garten spielen.

Hier kommt noch dazu, dass wir anschließend ein gemeinsames Ergebnis haben, was wir genießen können. Es ist greifbar, was wir mit unserer Arbeit geschaffen haben. Und diese gemeinsame Zeit verbindet genauso, wie das Ergebnis, denn es zeigt uns immer wieder, was wir zusammen erreicht haben.

Imkerei

Ein weiteres gemeinsames Hobby ist die Imkerei. Damit habe ich angefangen, als wir in der Schule die Möglichkeit bekamen, Bienen zu halten. Mittlerweile ist mein Mann mit eingestiegen und wir kümmern uns gemeinsam um die Bienen in unserem Garten.

Auch hier ist es wieder schön, wenn wir Zeit miteinander und den “Mädels” verbringen und es macht zufrieden, unsere Honigernte zu sehen und zu kosten.

Uta
Mutter von zwei, Lehrerin, Stadtmensch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.