Rezension: Herr Müller, Sie sind doch nicht schwanger?!

Martin Wehrle zeichnet in diesem als Roman getarnten Ratgeber eine Welt, über die man lachen könnte – wenn es nicht so dermaßen traurig wäre. Die Story: ein Mann im Körper einer Frau Klingt erst mal nicht spektakulär? Ist es – denn es geht nicht um Sexualität (also, nicht nur), es geht primär um die beruflichen Chancen. Denn der Herr Müller hat nach einem Sabbatical (sehr männlich, mit Wüstenrennen usw.) keinen Job. Als Marketing-Crack ist das generell kein Problem, denkt er. Bis er blöderweise als Mann im Körper einer Frau erwacht. Sogar einer hübschen Frau – und er merkt ganz schnell, wie seine eigenen Klischeeschubladen aufspringen. Einer Frau mit seinem Äußeren hätte ER als Personalchef nämlich nie eine Chance gegeben – wer so hübsch ist, kann nichts in der Birne haben. Blöderweise braucht er einen Job. Und muss sich bewerben. Und zu Bewerbungsgesprächen gehen. Dann wird es lustig. Der Herr Müller im Körper von Frau Müller arbeitet sich gemächlich samt und sonders durch alle Klischeeschubladen, die es so gibt. Und ist Herr (Frau) Müller erstmal im … Rezension: Herr Müller, Sie sind doch nicht schwanger?! weiterlesen