Allgemeines, Blogparade
Schreibe einen Kommentar

Die glückliche Blogparade – Woche 3

Der Blog JuBeKi ruft zur glücklichen Blogparade auf. Jede Woche gibt es Fragen oder Taten, zu denen man etwas schreiben soll. Insgesamt werden es 111 Fragen sein.

Hier nun die Fragen der dritten Woche:

7. An welche Alltags-Erlebnisse aus deiner Kindheit denkst du gerne zurück?

In meiner Kindheit habe ich es geliebt, wenn man mir vorgelesen hat. Als ich ganz klein war, hat mir mein Großvater väterlicherseits viel vorgelesen. Mein Lieblingsbuch damals war: Mein Esel Benjamin. Ich konnte nie genug davon bekommen.

Ich führe die Tatsache, dass ich selber heute sehr gerne lese auch darauf zurück, dass mir die Liebe zum Lesen früh mitgegeben wurde. Auch durch das Vorlesen.

Heute lese ich selber auch gerne meinem Kind vor. Im Moment lesen wir uns durch die Harry Potter-Reihe. Und es macht ihm genauso viel Freude wie mir.

8. Nimm dir diese Woche für einen besonderen Menschen Zeit (Quality-Time) und erzähle uns davon.

Seit ein paar Wochen läuft wieder Outlander, „unsere Serie“, im Free-TV (da sind wir altmodisch). Daher nehmen Mr. T und ich uns jeden Mittwoch Abend Zeit dafür, diese Serie gemeinsam zu schauen und zu genießen. Einfach nur wir zwei. Und ganz ohne über Organisatorisches zu sprechen oder Probleme zu wälzen. Einfach nur sitzen, schauen, kuscheln, etwas gutes trinken. Quality Time eben.

9. Finde diese Woche in den Nachrichten eine positive Botschaft/Nachricht. Was war es?

Für mich sind die Berichte über die Fridays for Future sehr gute Nachrichten. Ich freue mich darüber, dass es so viele junge Menschen gibt, denen das Klima und die Umwelt wichtig sind und die sich dafür einsetzen, dass sich etwas ändert. Mir imponiert auch Greta Thunberg, die durch ihr Engagement all dies angestoßen hat.

Berichte über gute Nachrichten findet ihr übrigens auch auf der Seite von Nur-Positive-Nachrichten.de

Man kann übrigens auch jeden Tag gute Nachrichten hören. Bei Cosmo Radio gibt es morgens um 7.20 Uhr die Daily good news, die den Fokus auf das Gute legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.