#BlogLeseLiebe Windelfrei

Heute startet die neue Serie, in der wir unsere Lieblingsblogs vorstellen. (Danke Mama notes für die Anregung).

Ich starte mal mit einem Blog, der mich nun schon seit mehreren Jahren begleitet. Es handelt sich um den windelfrei-Blog von Nicola Schmidt und Christina Baris.

Windelfrei?

Windelfrei bedeutet, dass ein Baby ohne Windeln aufwächst. Es funktioniert nämlich, weil Babys signalisieren, wenn sie „müssen“. Erkennt man diese Signale, dann kann man das Kind abhalten und braucht keine Windeln.

Ich fand dieses Thema sehr faszinierend, vor allem, nachdem ich es bei unterschiedlichen Kinder gesehen habe, allerdings haben meine Versuche bei meinem Baby in diese Richtung nie geklappt.

Warum liest du dann den Blog?

Zum Einen, weil ich das Thema „windelfrei“ interessant finde, weil mehr als eine reine Vermeidung von Windeln dahinter steckt. Es geht um die Kommunikation mit meinem Kind, darum, es zu beobachten und seine Signale richtig zu deuten, damit ich seine Bedürfnisse erfüllen kann. Damit kann ich viel anfangen. Und auch wenn es mir nicht gelungen ist, die Signale meines Babys in Bezug auf seine Ausscheidungen zu erkennen, so habe ich doch gelernt, achtsam auf seine Signale zu achten und das hat unsere Bindung gestärkt.

Zum Anderen geht es im Windelfrei Blog nicht ausschließlich um Windeln und ihre Vermeidung. Es geht eben auch um die Bedürfnisse von Eltern und Kindern und um das Stärken der Beziehung. Und das sind Themen, die ja auch hier im Blog wichtig sind. Daher lese ich auch gerne diese Artikel.

Von windelfrei zu artgerecht

Außerdem hat sich der Blog in den letzten Jahren weiter entwickelt. Nicola hat inzwischen das artgerecht-Projekt ins Leben gerufen, was ich ebenfalls sehr interessant finde. Ich hatte auch inzwischen die Gelegenheit, Nicola einmal persönlich kennenzulernen, was auch sehr dazu beigetragen hat, dass ich gerne ihren Blog verfolge. Diesen schreibt sie mittlerweile nicht mehr alleine. Christina Baris trägt auch gute Artikel bei, die ich ebenfalls gerne lese.

Lieblingspost

Mein absolutes Lieblingspost im windelfrei Blog ist definitiv derjenige darüber, dass Attachment Parenting nicht funktioniert. Denn das ist auch etwas, was ich an diesem Blog mag. Er ist nicht dogmatisch und berichtet genauso vom Scheitern und Wieder-Aufstehen wie vom Gelingen.


Inspired by Mama Notes. Mehr zur #BlogLeseLiebe gibt es hier.

4 Gedanken zu „#BlogLeseLiebe Windelfrei

  1. Pingback: #BlogLeseLiebe: MyMonk - Vereinbarkeitsblog Vereinbarkeitsblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.